Sie sind hier: Kolumne
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Intern Sitemap Impressum

Kolumne

Vermessung der Welt

Jetzt haben die ehrwürdigen Vermesser wieder einmal die Meßkircher Fasnet in höchster Not gerettet. Aus Angst, es gibt in diesem Jahr keinen „gescheiten“ Narrenvater, haben wir den Oberglonker Bernd mit unserem letzten Textbeitrag aus der Reserve gelockt und schwups…. hat er sich selbst geopfert dieses Amt zu übernehmen um Schlimmeres zu verhindern. Eine gute Entscheidung. Als Dank dafür dürfen die Vermesser am kommenden Dienstag beim Ausflug in die Kreishauptstadt Sigmaringen seine Kutsche ziehen, sofern sie diesmal dort auch wirklich ankommt.
Ja, wir vermessen nicht nur die Welt - wir retten sie auch.

Fragt mich doch ein kleiner Cowboy am Schmotzigen, was Vermesser eigentlich machen? Dann erkläre ich ihm flugs, dass man unsere Daseinsberechtigung doch schon aus dem Wort „Vermesser“ ableiten kann. Wir vermessen den Narrenbaum und gegen später auch noch die Breite der Straßen. „Ein eminent wichtiger Job, ohne den es hier keine Fasnet gibt “, kommt mir noch über die Lippen. Ich merke, dass ich aber etwas dick aufgetragen habe und versuche abzulenken indem ich dem Bürschchen entgegne, welche Wichtigkeit denn man nun aus dem Wort „Katz“ ableiten könne? Ich ernte nur ratloses Staunen.“Ja was macht die Katz?“, bohre ich nach und erhalte nur ein zaghaftes „Miau“ als Antwort. Somit wären die Fronten und die Sinnhaftigkeit dieser Meßkircher Fasnetsfiguren abschließend geklärt.

Brauchtumshüter könnten mir jetzt den Herrn Mezger um die Ohren schlagen und von Spaikatzen in der Zimmerschen Chronik berichten. Aber diese Spaikatze ist leider nur in einem Nebensatz erwähnt. Aufgrund des Meßkircher Grenzstreites von 1576 finden wir aber ein ganzes Kapitel zu einer der ersten Landvermessungen in Oberschwaben. Sollte die „Katz“ aus tierschutzrechtlichen Gründen einmal eingestampft werden müssen und man hilflos nach neuen Ideen sucht – ich kann euch die entsprechenden Seiten in der Chronik zeigen.

Der Vermesser ist die richtige zentrale Figur der Meßkircher Fasnet.

Und dann setze ich noch Einen oben drauf. Ich frage unseren kleinen Westernheld warum unsere Stadt wohl nicht Katz-kirch sondern Mess-kirch heiße…??? Ich bin überzeugt, dieser Spruch wird ihn sein ganzes Leben lang begleiten.

Und für alle, die mich jetzt in die Tonne wünschen, ein Zitat eines wirklich großen Meßkirchers: „Humor ist die Geometrie des Seienden“ – Narro.

Herzlichst – Ihr Geo Meter